Laia Genc – Lehrerin für Klavier

Über meinen Unterricht:

(c) Florian Ross
(c) Florian Ross
Instrumente: Klavier

Musikrichtungen: Jazz, Pop, Improvisierte Musik, Anfänger und leicht Fortgeschrittene Klassik, Studienvorbereitung im Bereich Jazz/Pop

zusätzliche Unterrichtsangebote:
Theorie, Gehörbildung, Komposition/Arrangement
Bandcoaching, Korrepetition für Sänger im Jazz- und Popbereich

Unterrichtsort: Köln – Agnesviertel, Nähe Ebertplatz

Unterrichtsziele/Inhalte:
Die Freude an der Musik entdecken und fördern, darum geht es mir in erster Linie. Ich möchte Verständis und Begeisterung wecken für dieses großartige Kulturgut der Menschheit.
Ich unterrichte jeden Schüler dabei ganz individuell und unterstütze meine Schüler, Ihre persönlichen Lernziele zu erreichen. Mir geht es darum, das eigene musikalische Wesen zu entdecken,
mir geht es um ein authentisches Musizieren. So läuft jeder Unterricht anders ab. Unabhängig von Alter und Könnensstand versuche ich mit jedem Schüler von Anfang an eine sehr konkrete Arbeit an der Musik.
Was ich dabei im Unterricht anbiete hängt ganz von den Wünschen und Vorstellungen der Schüler ab und wird regelmäßig gemeinsam besprochen.
Dabei kann es für die einen gut sein, ein ganz vorgegebenes und stringentes Konzept zu verfolgen, während die anderen zum Unterricht kommen, um sich ganz spezielle Informationen zu erarbeiten.
So kann der Unterricht Aspekte wie das Erlernen von Stücken, Technik, Improvisation, Zusammenspiel, Auftritte, Musiktheorie, Gehörbildung, Wettbewerbe bis hin zur Vorbereitung auf eine Aufnahmeprüfung im Bereich Jazz/Pop umfassen.

Über mich:

(c) Dirk Vogel
(c) Dirk Vogel

Ausbildung:
Diplom Instrumentalpädagogin / Diplom Künstlerische Ausbildung; an der Musikhochschule Köln

Auszeichnungen/Preise:
– Biberacher Jazzpreis mit LiaisonTonique 2004
– Solistenpreis bei “Jazz A La Défense” 2005
– 3. Preis bei “etnojazz” in Mailand mit LiaisonTonique 2006
– Turneo Internationale Della Musica (Rom) mit PyromanDuo 2006
– Horst und Gretl Will Stipendium “Kölner Jazzpreis” 2007
– 3. Preis beim 1.Jazzpianowettbewerbs des Freiburger Jazzhauses “In memorial to Waldi Heidepriem” 2007
– 2.Platz bei dem Solopianowettbewerb “Jazzimprovizacija 08” in Vilnius/Littauen 2008

Referenzen:
– Mitglied des LandesJugendJazzOrchesters Berlin
– Mitglied des LandesJugendJazzOrchesters NRW
– Mitglied des Bujazzo

aktuelle Bands/Projekte:
u.a. Laia Genc LiaisonTonique
KALIMA
Ensemble Mizard
Duo mit Sabine Kühlich “A Tribute To Dave Brubeck”
Caroline Thon “Thoneline Orchestra”

Musik

Videos


Biographie

Laia Genc (*1978) studierte Jazzpiano an der Musikhochschule Köln und als Gaststudentin in Paris am Conservatoire National Supérieur De Musique et De Danse. Sie unterrichtet Klavier privat und u.a. an der Offenen Jazz Haus Schule Köln, wo sie auch die Pianisten im Vorstudium betreut. Sie ist als Dozentin, Coach und Impulsgeber für verschiedene auch interdisziplinäre Einrichtungen gefragt. Ihre pädagogische Arbeit ist geprägt von einer offenen Haltung, die die Schüler ermutigt, das eigene musikalische Wesen zu entdecken. Das Herzstück ihrer künstlerischen Arbeit ist das Projekt “LiaisonTonique”, ihr Pianotrio, mit dem sie in 2005 ihr Debütalbum “Trilogien” bei “JazzHausMusik” veröffentlichte und seither kontinuierlich europaweit, ja sogar weltweit konzertiert. In 2007 wurde sie mit dem Kölner Jazzpreis dem “Horst und Gretl Will Stipendium” ausgezeichnet. Vielen Projekten verleiht sie als einfühlsame Klangmalerin, Komponistin und Arrangeurin eine besondere Farbe in einer bestechenden Mischung aus Jazz, freier Improvisation und viel Charme.
Ihre eigene Geschichte, geprägt durch die Suche nach Identität und authentischem Ausdruck, zeichnet Laias Musik aus. Elemente des Jazz, freie Improvisation, orientalische Einflüsse kombiniert mit Klangflächen und songhaften Strukturen. Mit ihrer Musik ist sie eine Grenzgängerin an der Schnittstelle von Jazz und kontemporärer Musik. Offen für die reichen Einflüsse des sich globalisierenden Lebens schöpft sie aus verschiedenen Kulturbereichen.
Immer auf der Suche nach einem ganz eigenen und unverwechselbaren Sound, geht Laia Genc ihren sehr persönlichen musikalischen Weg. Unter ihren Fingern erklingt das Piano auf vielfältige Weise. Das eine Mal konventionell, ein anderes Mal verfremdet durch andere Spielweisen und eine kreative Erweiterung des Instruments. Tänzerisch balancierend bewegt sich Laia mit viel musikalischem Charme zwischen den Strukturen auskomponierter Stücke und der Freiheit improvisierter Musik, bemüht ganz spielerisch verschiedene musikalische Genres und erschafft so eine lebendige Musik, die unerhörte Geschichten erzählt und den Zuhörer mit auf die imaginäre Reise nimmt.

Kontakt

Interesse an einer unverbindlichen Probestunde oder Fragen zu meinem Unterricht?
Sie können mich entweder per E-Mail an laia.genc@improve-musikunterricht.de oder über das Kontaktformular kontaktieren.

Achtung: Leider landen unsere Antworten immer wieder im Spam-Ordner. Bitte kontrollieren Sie diesen also in den Tagen nach Ihrer Anfrage falls Sie nichts von mir hören. Wenn Sie Ihre Telefonnummer angeben, rufe ich Sie natürlich auch gerne an.

(*) indicates required field